Tuesday, 25. September 2018

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute:1835
mod_vvisit_counterGestern:4101
mod_vvisit_counterDiese Woche:9838
mod_vvisit_counterLetzte Woche:29823
mod_vvisit_counterDiesen Monat:102743
mod_vvisit_counterLast month139302
mod_vvisit_counterGesamt:5568489
Schutzausrüstung
Persönliche Schutzausrüstung PDF Drucken E-Mail

Die persönliche Schutzausrüstung besteht aus Feuerwehrstiefel, Feuerwehrhose, Feuerwehrjacke, Feuerwehrsicherheitsgurt und einem Feuerwehrhelm mit Nackenschutz und Visier.

 

 

Die Zusatzausrüstung, welche für den Innenangriff benötigt wird, besteht aus: einem Atemschutzgerät, einer Atemschutzmaske, einer Flammschutzhaube, einer Taschenlampe, einem Leinenbeutel,einem Funkgerät und der Atemschutzbrusttasche "Bonn" .
Diese Ausrüstungesgegenstände werden schon auf der Anfahrt zum Einsatzort jeweils  von zwei Feuerwehrmännern/frauen angezogen. Am Einsatztort kommt noch zusätzlich eine Feuerwehraxt, 1-3 Schlauchtragekörbe und ein Hohlstrahlrohr dazu. 

 

 

Für die Arbeit mit einer Motorsäge muss zusätzlich eine Schnittschutzhose und Schnittschutzstiefeln übergezogen werden, die Feuerwehrjacke und den Feuerwehrhelm mit Nackenschutz und Visier oder ein Motorsägenhelm muss ebenfalls getragen werden.

 

 

 

 

Es gibt auch Einsätze bei denen die Feuerwehrmänner/frauen extremer Hitze ausgesetzt sind. Um sich gegen diese zusätzlich zu schützen gibt es einen sogenannten Hitzeschutzanzug.

 

 

 

 

Feuerwehrmänner/frauen bekämpfen nicht nur Feuer sonder sind auch für Gefahrgutunfälle zuständig. Um sich vor den Gefahren zu schützen gibt es bei der Feuerwehr extra Chemikalienschutzanzüge (CSA) die beständig gegen Laugen, Säuren und andere Chemikalien sind.

 

 

 

 

Ein leichter Chemikalienschutzanzug wir getragen wenn ein Feurwehrangehöriger mit Diesel oder Benzin arbeiten muss oder um einen Kammeraden aus einem kontaminierten CSA zu helfen.