LF20

Am Dienstagabend um 18.30 Uhr wurde das neue Löschgruppenfahrzeug 20 der Feuerwehr Engen Abteilung Engen in Engen empfangen.

 

Das LF20 auf das auf einem MAN TGM Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Ziegler und der Beladung der Firma Rosenbauer gefertigt wurde mach die Feuerwehr Engen Abt. Engen schlagkräftiger und erneuert den Fuhrpark.

 

Zu den technischen Daten:

Fahrgestell: MAN TGM mit 16 Tonnen und 290 PS

Aufbau: Firma Ziegler mit Z Cab Kabine

Beladung: Firma Rosenbauer

 

Zum Aufbau/Beladung:

Im Mannschaftsraum befinden sich 4 Atemschutzgeräte.

Auf der Fahrerseite sind ein Akku Rettungssatz, ein Sprungretter, zwei Atemschutzgeräte, vier Schlauchtragekörbe, ein Hochdrucklüfter und weitere Arbeitsgeräte verlastet.

Im Heck befindet sich die Feuerlöschkreiselpumpe mit einem 2400 Liter Wassertank und einem 200 Liter Schaummitteltank die Pumpe kann bis zu 2400 Liter Wasser in der Minute fördern.

Auf der Beifahrerseite ist ein Beleuchtungssatz, Wassersauger, Strahlrohre, C und B- Schlauche, ein Schnellangriffsschlauch, und weitere Arbeitsgeräte verlastet.

Auf dem Dach des Fahrzeugs befindet sich ein Lichtmast mit Blaulicht, ebenfalls sind dort eine vierteilige Steckleiter, ein dreiteilige Schiebleiter und Saugschläuche verlastet.

 

In den nächsten Wochen werden unsere Maschinisten und Mannschat auf dem Fahrzeug geschult und unterwiesen, so dass das Fahrzeug ab Mitte Januar in den Einsatzdienst geht.

 

{gallery}LF20/LF20{/gallery}

Landesfeuerwehrtag 2018

 

Heute befindet sich unser Oldtimer auf dem Weg nach Heidelberg. Die Feuerwehr Engen folgt damit der Einladung des Landesfeuerwehrverband Baden Württemberg zur 10. Oldtimer-Rundfahrt “Nostalgie in Rot” rund um Heidelberg.
Bei dieser einwöchigen Rundfahrt werden 13 ausgewählte historische Lösch- und Drehleiterfahrzeuge aus den 1920er- und 1930er-Jahren den anstehenden Landesfeuerwehrtag in Heidelberg bewerben.
Unser Oldtimer wird in dieser Woche rund 500km Fahrstrecke zurücklegen und an vielen geplanten Präsentationen an den einzelnen Stationen teilnehmen.

 

{gallery}News/Lft2018{/gallery}

Hauptprobe

Am kommenden Samstag, den 07.10. findet um 16 Uhr am Impulshaus (gegenüber dem Waldorfkindergarten) die Jahreshauptprobe der Abteilung Engen statt.

Über ihren Besuch würden wir uns Freuen

Ihre Feuerwehr Engen

{gallery}News/Ab2017{/gallery}

Unwetter

Unwetter am 24.08.

 

Am Donnerstagabend zog ein Unwetter über die Stadt Engen und die Nördlichen Ortsteile Stetten/Zimmerholz und Bargen

Die Feuerwehr Engen wurde um 17:14 Uhr zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Zusammen mit den Abteilungen Engen, Bittelbrunn, Anselfingen und Stetten/Zimmerholz wurden 17 Einsatzstellen abgearbeitet.

 

Wir wurden angefordert um sieben Keller in Engen und Bargen leer zu pumpen. Am Bahnhof in Neuhausen und Engen mussten die Unterführungen leergepumpt werden. In Bargen und Zimmerholz mussten Straßen abgesperrt und von Geröll und Wasser befreit werden. In Engen war ein Bauzaun auf die Straße gestürzt, hier musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden, da die Baufirma bereits vor Ort war. In Engen, Bargen und Stetten mussten weg gespülte Gullideckel gesichert werden und ein Baum wurde zwischen Stetten und Zimmerholz beseitigt werden.

Die Abteilungen Engen und Anselfingen, Bittelbrunn und Stetten/Zimmerholz waren mit 12 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften 4,5 Stunden im Einsatz um alle Einsatzstellen abzuarbeiten. Glücklicherweise gab es keine verletzten Personen.

 

{gallery}2017/24.08.{/gallery}

Unwetter

Unwetter am 18.08.

 

Am Freitagabend zog ein Unwetter über die Stadt Engen und die Nördlichen Ortsteile Stetten/Zimmerholz und Bittelbrunn.

Die Feuerwehr Engen wurde um 19.20 Uhr zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Zusammen mit den Abteilungen Engen und Bittelbrun wurden 11 Einsatzstellen abgearbeitet.

 

Wie wurden angefordert um eine Tiefgarage leer zu pumpen, dort war kein Einsatz durch die Feuerwehr erforderlich, an einem Dach wurden lose Dachziegel gesichert und neun Mal mussten Bäume die auf verschiedene Fahrbahnen gestürzt waren beseitigt werden.

Die Abteilungen Engen und Bittelbrunn waren mit 10 Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften 2,5 Stunden im Einsatz um alle Einsatzstellen abzuarbeiten. Größere Sachschäden sind zurzeit nicht zu beklagen und es gab auch keine verletzten Personen.

Truppführerlehrgang

1

In der Zeit vom 2. März bis zum 31. März 2017 fand in Mühlhausen-Ehingen ein Lehrgang für Truppführer statt.
Bei diesem wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Engen mit Abteilungen, Eigeltingen, Orsingen-Nenzingen, Steißlingen sowie Mühlhausen- Ehingen gem. der Feuerwehrdienstvorschrift  zum Truppführer weitergebildet.
Im Lehrgang wurden die Themen um das Brennen und Löschen behandelt, der technischen Hilfeleistung sowie das taktische Vorgehen im Einsatzfalle gezeigt und geübt. Nach einer schriftlichen Prüfung konnte an alle Teilnehmer die Urkunde ausgehändigt werden.

Reiner Zeller, Kommandant

FF Mühlhausen-Ehingen

Abteilungsversammlung

Abteilungsversammlung der Feuerwehr Engen Abteilung Stadt.

 

Am 17.02. fand die Abteilungsversammlung im Gerätehaus Engen statt. Im Jahresbericht des Abteilungskommandanten Benjamin Bach wurde den anwesenden Feuerwehrleuten und Gästen ein Rückblick über das vergangene Jahr gegeben.

Die Abteilung Stadt hatte zum 31.12.2016 eine Gesamtstärke von 64 Aktiven, davon 60 Männer und 4 Frauen. Für ihre Einsätze stehen ihnen 10 Einsatzfahrzeuge zur Verfügung

Im Jahr 2016 wurden von der Abteilung Stadt 109 Einsätze abgearbeitet. Ein neuer Höchststand in der Einsatzstatistik.  Detailliert wurde die Wehr zu 21 Brandeinsätzen, 54 Technischen Hilfeleistungen und 34 Fehlalarme, davon sind 18 Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen, von denen  5 mutwillig verursacht worden sind.

Insgesamt konnten im Jahr 2016 bei den Einsätzen 13 Personen und 2 Tiere gerettet werden, für 2 Personen kam leider jede Hilfe zu spät.

Zu den 109 Einsätzen wurden außerdem 53 Proben, mit durchschnittlich 31 Aktiven, durchgeführt. 34 Aktive nahmen an verschiedenen Lehrgängen teil, des Weiteren wurden 31 Sitzungen und Besprechungen abgehalten. An 10 Veranstaltungen wurde eine Sicherheitswache gestellt und insgesamt 5 Brandschutzübungen und Begehungen durchgeführt.

In der Summe ergibt dies 215 Termine für die Aktiven der Abteilung Stadt .

Neben den Einsätzen und feuerwehrtechnischen Terminen fanden auch andere Veranstaltungen mit einer Beteiligung der Feuerwehr statt. So nahm die Wehr am Umzug der Narrenzunft Engen teil.  Mehr in Sachen Kameradschaftspflege wurde am Ausflug ins Donautal und es wurde ein Kameradschaftsabend abgehalten.

Es wurden in 2016 drei neue Feuerwehrleute in die aktive Wehr aufgenommen: Jörg Schnetzler, Dirk Wurster und Patrik Tobina.

Für einen Probenbesuch von 100% wurden Wolfgang Maier, Markus Herrmann, Max Ackermann und  Tobias Schäuble mit einem Geschenk ausgezeichnet.

Der Abteilungskommandant Benjamin Bach konnte mit Markus Boike, Werner Graf und Thomas Maier 3 Aktive zu 40 Jahren Feuerwehrdienst gratulieren. Die Ehrungen werden in der Hauptversammlung der Gesamtwehr vollzogen.

Auch eine Beförderung konnte ausgesprochen werden. Michael Torraco wurde, nach erfolgreich absolviertem Gruppenführerlehrgang, zum Löschmeister befördert.

Bei den Grußworten dankte der Gesamt Kommandant der Feuerwehr Engen Dieter Fahr allen Aktiven der Abt. Stadt für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Des Weiteren gab er einen Überblick über den aktuellen Stand des Feuerwehrbedarfsplans.

Zum Abschluss sprach Herr Bürgermeister Johannes Moser den Dank der Gemeinde und der Verwaltung aus und stellte nochmals das außerordentliche Engagement der Feuerwehrangehörigen heraus. In Bezug auf das Thema Feuerwehrbedarfsplan äußerte sich der Bürgermeister zuversichtlich, dass mit der zur Erstellung  beauftragten Firma ein gutes Endergebnis erzielt wird.

Nach dem offiziellen Ende der Versammlung, wurden alle Anwesenden zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.